Cornèr

Die Cornèr Bank Gruppe

Die Cornèr Bank Gruppe ist eine private und unabhängige Schweizer Bankengruppe. Die Bank wurde 1952 in Lugano gegründet, dem drittwichtigsten Schweizer Finanzplatz nach Zürich und Genf, und bietet die Dienstleistungen einer Universalbank an. Die Produkte und Dienstleistungen decken die gesamte Palette des traditionellen Bankgeschäfts ab. Besonders spezialisiert hat sich die Bank auf das Private Banking, die Kreditfinanzierung, die Zahlungskarten Visa, MasterCard und Diners Club (Cornèrcard) sowie das Online-Trading (CornèrTrader) – Aktivitäten, auf denen auch die weitere Entwicklung der Cornèr Bank Gruppe beruht.

Seit 2011 ist auch die BonusCard.ch AG Teil der Gruppe. Das Unternehmen mit Sitz in Zürich ist im Bereich der Zahlungskarten tätig. Im Jahr 2012 wiederum wurde CornèrTrader geschaffen, der Geschäftsbereich, der privaten und institutionellen Anlegern innovative Multi-Asset-Plattformen für das Online-Trading bietet. Diese verschaffen Investoren Zugang zu Finanzmärkten auf der ganzen Welt und ermöglichen es ihnen, von den personalisierten Serviceleistungen von Experten in diesem Bereich zu profitieren.

Zu den wichtigsten Neuerungen des Jahres 2015 gehört die Direktemission strukturierter Produkte im Schweizer Markt. Dadurch konnte sich die Cornèr Bank als erste Tessiner Bank dem Schweizerischen Verband für Strukturierte Produkte (SVSP) anschliessen. Im Jahr 2015 wurde zudem der Wirkungsbereich im Sektor der Zahlungskarten mit der Übernahme von Diners Club Italia in Milano und der slowenischen Dinit d.o.o. erhöht, der europäischen Dienstleistungsgesellschaft für die Marke Diners Club.

Mit dem Entscheid, den Geschäftssitz und die Generaldirektion in Lugano beizubehalten, hat die Bank ihre starke Verankerung im regionalen Wirtschaftsraum weiter gefestigt. Im Laufe der Jahre sind Niederlassungen auf den anderen grossen Finanzplätzen der Schweiz dazugekommen. Um der zunehmenden Globalisierung der Märkte zu begegnen und einer immer kosmopolitischeren Kundschaft mit einer breiteren und vielfältigeren Produkt- und Dienstleistungspalette gerecht zu werden, hat die Bank zudem einen Internationalisierungsprozess eingeleitet.

Was das Eigenkapital betrifft, hat die Cornèr Bank Gruppe mit etwa dem Dreifachen des minimal gesetzlich vorgeschriebenen Wertes an Eigenmitteln einen beneidenswerten Deckungsgrad. Laut den im Jahr 2015, 2016 und 2017 erstellten Finanzstatistiken von «The Banker» belegt die Cornèr Bank Gruppe ausserdem den ersten Platz in der Schweiz in Bezug auf die Kapitalstärke.

Die Cornèr Bank Gruppe besteht aus der Muttergesellschaft Cornèr Bank AG in Lugano, den vier Zweigniederlassungen in Chiasso, Genf, Locarno und Zürich, den Tochtergesellschaften Cornèr Bank (Overseas) Limited, der BonusCard.ch AG, Cornercard UK Ltd, Diners Club Italia S.r.l. und Dinit d.o.o.